Wir erzeugen Zukunft! – Die OÖ. Industrie

Arbeitsplätze? Innovationen? Exporte? Umwelt? Mobilität? Was und wie trägt die Industrie eigentlich zu unserem Wohlstand bei? Unsere Videos geben clip & klar Antwort, wie die Industrie unsere Zukunft entscheidend mitgestaltet.

Video: OÖ als Wertschöpfungsmotor der Republik
Video: Industrie gestern, heute und morgen?

DENN NUR IDEENFABRIKEN SICHERN ARBEITSPLÄTZE AUF DAUER.

Neue Technologien und Innovationen machen die Arbeit in der Industrie sicher undabwechslungsreich. Schwere und monotone Arbeiten erledigen zunehmend Roboter und Maschinen für uns. Heute arbeiten in Oberösterreich mehr Menschen denn je in der Industrie. Damit profitieren alle vom technischen Fortschritt.

WIR ARBEITEN MIT KÖPFCHEN UND KNÖPFCHEN.

Die OÖ. Industrie investiert jährlich über 5 Milliarden Euro in Forschung, neue Anlagen und in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter. Nur so bleiben unsere Unternehmen erfolgreich eine Idee voraus und sichern damit Oberösterreichs Zukunft – und unsere Arbeitsplätze.

DAS BRINGT UNS ALLEN MEHR WOHLSTAND.

Mit Köpfchen und Qualität erzeugt die OÖ. Industrie Produkte und Dienstleistungen, die weltweit gefragt sind. Diese internationalen Erfolge sichern unsere Arbeitsplätze, ermöglichen ein höheres Einkommen und bringen dem Staat Steuereinnahmen in Rekordhöhe.

WAS HEUTE RAUCHT, SIND DIE KÖPFE.

Umweltschutz und Ressourcenschonung sind nur mit neuen Technologien, Innovationen und entsprechenden Investitionen möglich. Die OÖ. Industrie beweist täglich ihre Verantwortung und ist Vorreiter bei neuen Energie- und Umwelttechnologien. Bereits heute leistet sie die sauberste Produktion von Stahl, Papier oder Zement weltweit.

DAS KOMMT GUT AN.

Neue Technologien machen unsere Mobilität intelligenter, sicherer, schneller und sauberer. Die OÖ. Industrie leistet hier mit ihrem Erfindergeist wichtige Beiträge in allen Bereichen. Das schafft hochwertige Arbeitsplätze und schont die Umwelt nachhaltig.

Industrielandkarte Oberösterreich

Die Industrielandkarte bietet eine Übersicht über Industriebetriebe in Oberösterreich mit Suchfunktionen nach Branchen, Unternehmensgröße und Region. Jeder einzelne Betrieb wird durch ein Kurzprofil vorgestellt.

CORONA 2019

Die Corona, der Preis für gesellschaftliche Verantwortung der OÖ. Industrie, wird 2019 wieder in zwei Kategorien vergeben:

  • Standort-Corona: Für Betriebe, die zwischen 2016 bis 2018 in OÖ investiert bzw. neue Arbeitsplätze geschaffen haben. Leitbetriebe und mittelständische Familienbetriebe werden separat prämiert.
  • Digital-Corona: Für Unternehmen, die zwischen 2016 und 2018 die Digitalisierung der betrieblichen Prozesse, der Produkte und Dienstleistungen sowie des Geschäftsmodells des Unternehmens dynamisch vorangetrieben haben.

Über die einreichenden Betriebe und deren Projekte wird in der OÖ. Kronen Zeitung, auf LT1 und in den Medien der IV OÖ berichtet. Die Preisverleihung mit anschließender medialer Berichterstattung über die Preisträger findet im Rahmen einer Gala am 04. November 2019 in der voestalpine Stahlwelt statt.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN (download pdf)

EINREICHFORMULAR (download pdf)

CORONA 2018

Durch Investitionen und das Halten und Schaffen von Arbeitsplätzen wie auch durch vielfältiges soziales, kulturelles oder ökologisches Engagement für die Menschen in unserem Land zeigen die Industriebetriebe hohe Verantwortung. 2018 wurde die Corona zum 7. Mal verliehen.

Wir gratulieren allen Siegern recht herzlich!

CSR-Corona

    Gold: BMW Motoren GmbH

    Silber: Man Truck & Bus Österreich GmbH

    Bronze: Fill GmbH

Standort Corona Mittelstand

    Gold: Fill GmbH

    Silber: MKW Holding GmbH

    Bronze: agru Kunststofftechnik GmbH

Standort Corona Leitbetriebe

Gold: AMAG Austria Metall AG

Silber: Lenzing AG

Bronze: BMW Motoren GmbH

Foto: Gewinnerinnen und Gewinner der Corona 2018, Copyrights Eric Krügl

Industrie-Empfang 2019 – Industrie gestern, heute und morgen?

Am 17. Juni 2019 fand der traditionelle Industrie-Empfang der Industriellenvereinigung Oberösterreich in der voestalpine Stahlwelt zum Leitthema „Industrie gestern, heute und morgen?“ statt. 600 Gäste verfolgten in einer bis auf den letzten Platz besetzten voestalpine Stahlwelt Talkrunden des Präsidiums der Industriellenvereinigung Oberösterreich (IV OÖ) zu den 12 „Grand Challenges“ der Industrie für das nächste Jahrzehnt.